Search
Generic filters
Exact matches only

Landwirtschafts-Community = Blog + Fakten

0
1
0
vor 9 Monaten

Unsere Landwirtschafts-Community funktioniert wie ein Blog, aber die Fakten müssen stimmen.

Blog-Konzept.

Ich habe die Artikel über Nitrat geschrieben, damit man sieht, wie in der Landwirtschafts-Community ein Blog mit Fakten funktioniert:
1. Rausfinden, was der kompetenteste Vertreter (BUND) der aktuellen Position („Nitratproblem“) zu sagen hat.
2. Recherchieren, was andere dazu sagen (z.B. Christian Lohmeyer).
3. Wenn’s Unterschiede gibt, untersuchen, aufklären, Schlussfolgerungen anbieten.

Bloggen.

Jedes registrierte Mitglied kann einen „Artikel“ posten, wie in einem Blog. (Über das Kontaktformular kann man im eingeloggten Zustand ein PDF senden.)
Ich prüfe dann den Artikel auf eventuelle Missbräuche , tagge ihn (#Artikel) und stelle ihn ein.

Der Autor, die Autorin eröffnet dann die zugehörige Diskussionsgruppe über „Gruppe erstellen“

und kümmert sich darum.

Aber, könnte ja jetzt jemand sagen, einen Blog kann ich doch auch so machen.
Wofür brauche ich die Landwirtschafts-Community?
Na, weil Weitersäen

landesweit Aufmerksamkeit einsammelt

und sie deinem Blog zur Verfügung stellt.
Versuch das mal als Einzelkämpfer.

Profil

Alle können unangemeldet bei Weitersäen lesen, so viel sie wollen.
Aber mitmachen geht nur mit Registrierung und Profil.
Schließlich kann eine Aussage erst dann vernünftig eingeschätzt werden, wenn man weiß, aus welchem Bereich sie kommt und welche Kompetenzen dahinterstehen.

Deswegen trägt man in sein Profil ein, in welchem Verhältnis man zur Landwirtschaft steht, und das kann dann jeder einsehen.

Nach Wunsch kann man sein Profil auch ausbauen, z.B. mit der genauen Berufsbezeichnung und ein paar Worten zur persönlichen Einstellung (politisch, gesellschaftlich, landwirtschaftlich).
Um ein Foto hochzuladen, klick auf das Platzhalter-Symbol rechts oben in der Ecke, es sieht ungefähr so aus:

Dann kannst du dein Profil bearbeiten, zum Beispiel mit „Profilbild ändern. Klickst du drauf, kannst du dein Bild hochladen (jpg).

Faktische Argumentation.

Bei Weitersäen geht es nicht um unbewiesene Meinungen, sondern um den Vergleich von belegbaren Standpunkten.

Nicht immer ist es so leicht wie hier…

Beispiel, wieder Glyphosat: Beide Standpunkte, Pro und Contra, basieren auf denselben Studien. Aber die eine Seite interpretiert diese Fakten auf die eine und die andere auf eine andere Weise. Ein super Beispiel seht ihr hier:

So läuft’s in unserer Landwirtschafts-Community: Wie ein Blog, aber mit Fakten.

Und irgendwann sind die Argumente ausgetauscht, dann stimmen die Weitersäen-Teilnehmer ab. So entsteht unsere demokratisch ermittelte Querschnittsmeinung.

Die Grundlage unseres weiteren Handelns.